Der Repression entgegentreten – rechte Traditionspflege bekämpfen

Am Fr, 30.11.2012 wurde bei einem Sprecher unseres Bündnisses eine Hausdurchsuchung auf Beschluss der Staatsanwaltschaft München II durchgeführt. Unterstellt wird ihm im Durchsuchungsbeschluss eine Sachbeschädigung an der Weinbergkapelle in Schliersee Anfang Mai 2012. Bei der Hausdurchsuchung wurden zwar keinerlei mit der Tat in Zusammenhang stehende Gegenstände (Kleidung mit Farbspuren, Farbe o.ä.) gefunden. Trotzdem hat die Polizei ALLE digitalen Datenträger beschlagnahmt. Das betrifft zwei vollverschlüsselte Computer, Speicherkarten und mehrere USB-Sticks. Dies zeigt das es den staatlichen Repressionsorganen vielmehr um die Einschüchterung von aktiven Antifaschisten und Gewerkschaftern (wie der Betroffene einer ist) und der Durchleuchtung linker Stukturen geht. Wir verurteilen die staatlichen Einschüchterungsversuche von Antifaschist_innen und solidarisieren uns mit M. und allen anderen Repressionsopfern.
[Artikel zu Soliaktion auf indymedia] [ Flugblatt zur Hausdurchsuchung]